Debatte zur Zukunft der Europäischen Union: Kroatien - Schatten der Vergangenheit hinter uns lassen

06.02.2018

Über die Zukunft der Europäischen Union debattieren die Abgeordneten des Europäischen Parlaments mit dem kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenković. Ska kommentiert:

„Die Europäische Union gründet auf dem Anspruch, Kriege zu verhindern und Nationalismus hinter uns zu lassen. Leider überdauern die Schatten der Vergangenheit häufig Jahre und Jahrzehnte lange Versuche der Einigung. Wir dürfen uns nicht an der Vergangenheit festhalten und müssen nach vorne blicken. Die Zukunft der Europäischen Union liegt auch in mehr Lebensqualität, hohen sozialen Standards und Einhaltung der Rechte aller Menschen. Die soziale Schere in Kroatien öffnet sich trotz wirtschaftlichen Fortschritts. Wir beobachten diesen besorgniserregenden Trend in vielen EU-Mitgliedstaaten und müssen die Ungleichheiten angehen, damit die Europäische Union nicht auseinanderbricht.“

zurück