US Zölle: EU muss WTO nutzen, um gegen illegale Zölle vorzugehen

31.05.2018

Ska Keller, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europäischem Parlament kommentiert die Strafzölle der USA gegen die Europäischen Union:

 "Die illegalen Maßnahmen der USA müssen vor das Handelsgericht der Welthandelsorganisation kommen. Die EU hat genug Zeit mit dem Versuch vertan, die US-Regierung zu besänftigen. Wenn die Europäische Union jetzt nicht beherzt handelt, wird ein gefährlicher Präzedenzfall geschaffen und Trump in seiner Überzeugung bestärkt, dass er die globalen Handelsregeln nicht achten muss.

Jetzt muss die Europäische Union geschlossen handeln und zeigen, dass Trumps aggressive Einschüchterungsversuche nicht zum Erfolg führen werden. Zusammen mit ihren Partnern fällt der Europäischen Union die Aufgabe zu, den Multilateralismus zu schützen. Damit der internationale Handel funktioniert, benötigt es vertrauensvolle Kooperation.

"Wenn Trump weiterhin eskaliert, muss Europa bereit sein darauf zu reagieren. Wir wollen keinen Handelskrieg, aber die EU muss darauf vorbereitet sein auf die US-Zölle mit gleichen Maßnahmen zu reagieren, um Arbeitsplätze und die Industrie nicht zu gefährden."

 

zurück