Ska besucht Herbstklausur der "Scottish Greens"

25.10.2016

Auf Einladung der Schottischen Grünen sprach Ska bei ihrer Herbstklausur über ihre Rolle und ihre Bedeutung für Europa. Sie betonte in ihrer Rede, dass wohl kaum jemand im Europäischen Parlament Nigel Farage und seine Kolleg*innen von der Ukip vermissen wird, aber das man die Schottischen Grünen vermissen wird.

Doch Ska versuchte auch Mut zu machen, indem sie verdeutlichte, dass die Schottischen Grünen nicht alleine stehen, sondern Ska und die Europäischen Grünen an ihrer Seite haben.

Außerdem sprach sie noch über das Thema der Integration und Inklusion von Geflüchteten und der elementaren Rolle, die lokalen Akteur*innen dabei zukommt. Es sei nämlich eben diese lokale Ebene, wo Geflüchtete Willkommen geheißen werden. Dabei verwies sie auf einige Beispiele in Deutschland, wo Bürgermeister*innen, Stadt-und Kreisräte sowie Freiwillige in der Zusammenarbeit alles tun, was sie können, um Geflüchtete aufzunehmen und ihnen das Einleben in einer neuen Gemeinschaft ermöglichen. 

Diese lokalen Themen bilden das Herzstück grüner Politik. Europa, als ein Kontinent mit mehr als 500 Millionen Einwohnern, könne in der Flüchtlingskrise durchaus mehr leisten.

 

 

 

zurück