Umweltschutz und Flüchtlingspolitik im Jerichower Land

11.02.2016

Für Ska ging es nach Loburg und Genthin. Auf dem „Storchenhof Loburg“  traf sie gemeinsam mit Nils Rosenthal (grüne Landesfachgruppe Land- und Forstwirtschaft) den „Storchenvater“ Christoph Kaatz, der viele interessante Dinge über seine Arbeit mit den Störchen und Tierschutz im Allgemeinen zu berichten wusste.
Am Nachmittag ging es in Genthin weiter, wo Ska, gemeinsam mit Lutz Nitz die Stadtbibliothek besuchte. Hier arbeiten die Mitarbeiter*innen gemeinsam mit syrischen Flüchtlingen und ermöglichen so vor Ort zum Beispiel Deutschkurse für Flüchtlinge. Einem solchen konnten die Europaabgeordnete und der grüne Kreisvorstand auch beiwohnen, um sich danach bei der Städtewohnungsgesellschaft über die dezentrale Unterbringung in Genthin zu informieren. Genthin hat nämlich ein Alleinstellungsmerkmal: Minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge wurden hier in Pflegefamilien mit sozialpädagogischem Hintergrund untergebracht- Mit Erfolg!

zurück