Ska beim Öko-Filmgespräch "Der grosse Deal. Geheimakte Freihandelsabkommen"

08.05.2015

Im Rahmen der Reihe Öko-Filmgespräch wurde Ska vom Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e. V. (FÖN) nach Potsdam in das Haus der Natur eingeladen.

Beim traditionellen Öko-Filmgespräch wurde die Reportage "Der grosse Deal. Geheimakte Freihandelsabkommen" von Stephan Stuchlik und Kim Otto, die bereits im Festival „Ökofilmtour 2015“ lief, gezeigt. Moderiert durch Ernst-Alfred Müller konnte Ska im anschließenden Filmgespräch von den aktuellen Verhandlungen erzählen und brandaktuell von den teilweise absurden Versuchen der Kommission, die Meinung noch zu ihren Gunsten zu ändern, berichten.

In einer intensiven Diskussion wurden so die offensichtlichen und weniger bekannten Probleme bei den aktuellen Verhandlungen zu den Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TiSA oder auch mit Singapur besprochen. Eins wurde deutlich: fehlende Transparenz ist nicht hinnehmbar und Geheimverhandlungen sind immer schädlich. So konnten anwesende KommunalpolitikerInnen von ihren erschreckenden Erfahrungen mit geheimen Vertragsverhandlungen (so z.B. beim Bau von Spaßbädern) und ihren extrem teuren Folgen für die einzelne Kommune berichten.

zurück