Potestaktion gegen TTIP

12.09.2014

Das geplante und im geheimen verhandelte Freihandelsabkommen zwischen der USA und der EU könnte massive Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben. So zum Beispiel könnte die Buchpreisbindung fallen, was ein AUS für unsere kleinen Buchandlungen bedeuten würde. Deshalb hat Ska Keller am Samstag, 13. 09. eine Protestaktion mit der hallischen Buchhandlung Jacobi und Müller durchgeführt. Gemeinsam verhüllten sie das Schaufenster im Laden um darauf aufmerksam zu machen, dass jede sich im Kampf gegen TTIP beteiligen kann.
Im Anschluss gab es zahlreiche Diskussionen mit Anwesenden. Ska machte deutlich, dass es wichtig sei weiterhin andere Europaabgeordnete zu nerven gegen TTIP zu stimmen, öffentlich über die Gefahren die von TTIP zu infomieren und sich bei Abstimmungen wie z.B. von Campact, zu beteiligen.

Ausführliche Informationen zu TTIP sind auch in unserer Broschüre zu finden. Außerdem hat Campat eine Kurzstudie 
zur Auswirkung von TTIP auf Bundesländer und Kommunen veröffentlicht.

Ska´s Interview zu dieser Protestaktion in Halle mit Radio Corax findet ihr unter diesem Link
 

zurück