On Site

Ska tanzt beim KV Potsdam gegen undemokratische Handelsabkommen

 

Regen und herbstlicher Wind haben Ska Keller und den KV Potsdam von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nicht daran gehindert, mit einer musikalischen Aktion gegen die Auswüchse in TTIP, CETA und TiSA zu demonstrieren. Am 11. Oktober 2014 hatte das europaweite Bündnis gegen TTIP zu Aktionen und Demonstrationen in ganz Europa aufgerufen. Und Ska hat sich mit dem "Standard-Limbo" in der Potsdam Einkaufsmeile Brandenburger Straße beteiligt. Zahlreiche PassantInnen blieben stehen und beobachteten, wie BürgerInnen versuchten, unter den sich senkenden Umwelt- und Verbraucherschutzstandards hindurchzuzwängen, während Merkel und Obama bei Limbo-Musik munter weitersenkten.

 

TTIP, CETA und TiSA bedrohen so wie sie uns derzeitig bekannt sind massiv die Lebensweise und Demokratie in Europa. Alle drei Abkommen verfolgen den Abbau von Standards im Umwelt-, Verbraucher- und Arbeitsschutz und stellen den InvestorInnenschutz über den Schutz der BürgerInnen Europas. Sie sind intransparent und gefährden die demokratische und selbstständige Handlungsfähigkeit unserer Kommunen.

 

Gegen diese Auswüchse hat Ska mit dem KV Potsdam protestiert und wird weiterhin jede Möglichkeit wahrnehmen, lautstark unsere Ablehnung deutlich zu machen.

 
Mehr zu Thema On Site