Ska Keller MdeP

Liebe Leserinnen und Leser,

Heute am 9. Mai feiern wir den Europatag der Europäischen Union! Er erinnert an die Rede des französischen Außenministers Robert Schuman im Jahr 1950, die als Gründungsmoment der EU gilt.

Gerade in diesem Jahr sollten wir den Europatag beschwingt begehen - mit Erleichterung und Kampfgeist gleichermaßen. Denn erst im letzten Moment wurde in Frankreich am letzten Sonntag die rechtsnationale LePen als Präsidentin verhindert. Mit ihr hätte das europäische Projekt massiven Gegenwind erfahren. Und so sehr wir am heutigen Tag deshalb froh sein können, dass mit Macron nun ein Proeuropäer an der Macht ist, müssen wir auch die Ärmel hochkrempeln. Damit sich diese Situation nicht bald wiederholt – und damit wir den Europatag auch in ein, zehn und fünfzig Jahren noch feiern können. Ökologie und Sozialstandards kommen in Macrons liberalem Programm nicht vor. Wir brauchen sie aber, um Europa für Bürgerinnen und Bürger – und für solche, die es werden wollen – greifbar zu machen.

Das Europa von morgen ist ein soziales Europa! Dafür muss auch die Bundesregierung endlich mehr tun und die rigide Sparpolitik beenden. Die Europäische Union ist dieses Mal mit einem blauen Auge davon gekommen. Aber es ist nicht die Zeit, um sich entspannt zurückzulehnen. Stattdessen müssen wir mutig vorangehen, um uns ein gerechteres, stärkeres und demokratischeres Europa zu erarbeiten!

 

 Viel Spaß beim Lesen,


eure Ska

 

 

Videos

Lokales

Grüner Europäischer Frühjahrsbrunch im Havelland – auf in ein grünes Jahr

Ein grüner Frühling steht an, sowohl in der Natur als auch in der Politik. Nach einigen deprimierenden Wahlentscheidungen, wie Brexit oder Trump-Wahl, aber auch - aus grüner Sicht - positiven Signalen aus Österreich und den Niederlanden steht im September 2017 eine richtungsentscheidende Bundestagswahl an. Dann gilt es, die grünen Erfolge in Europa fortzusetzen.Daher...

mehr

„Afghanistan – Sicheres Herkunftsland?" Ska im Gespräch mit Erik Marquardt und Rolf Stahmann in Potsdam

In den letzten Monaten wurde viel über die Situation in Afghanistan diskutiert. "Kann man Menschen dorthin abschieben?", fragten sich viele. Für die Bundesregierung scheint die Lage klar zu sein: Afghanistan ist sicher genug. Doch vor Ort waren nur die wenigsten Menschen. Erik Marquardt ist oft auf die Fluchtroute über den Balkan gereist und hat dort als Fotograf die...

mehr

"Europa am Scheideweg? Mut zu Veränderung. Ja zu Europa!" - Podiumsdiskussion in Halle

Am Vorabend der Präsidentschaftswahlen in Frankreich hat Ska gemeinsam mit dem Politikpsychologen Prof. Dr. Thomas Kliche und Dr. Jana Windwehr vom Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Europäische Politik im Kino Zazie in gemütlicher Atmosphäre über die Zukunft der Europäischen Union diskutiert.

Dabei wurde mehr als deutlich, dass die europäische...

mehr

Ungarn

Ungarn: EVP darf Artikel 7 nicht länger blockieren

Die Europäische Kommission hat beschlossen ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn einzuleiten wegen der Einschränkungen für internationale Universitäten in Ungarn. In der heutigen Debatte im Europäischen Parlament mit dem ungarischen Präsidenten Viktor Orbán wird sich die Grünen/EFA-Fraktion dafür eingesetzen, dass das Europäische Parlament das Artikel...

mehr

Brexit

Brexit: Verhandlungen müssen offen und ehrlich geführt werden

Anfang April hat das Europäische Parlament seine Resolution für die Brexit-Verhandlungen verabschiedet. Unterstützt wurde die Resolution von EVP, S&D, ALDE, der Linken und der Grünen/EFA-Fraktion. Die Verhandlungen sollten nun mit den besten Absichten auf beiden Seiten begonnen werden, sagt die Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion, Ska Keller:

"Für uns steht die...

mehr

Artikel 50 - Brexit darf EU-Prinzipien nicht untergraben

Am heutigen Mittwoch hat die britische Premierministerin Theresa May die offizielle Erklärung für einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union unterzeichnet und in einem Brief an EU-Ratspräsident Donald Tusk offiziell das sogenannte Artikel-50-Verfahren ausgelöst. Die Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, Ska Keller, sagt:Es...

mehr

Wenn du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst du ihn abbestellen.

Newsletter abbestellen